Fronleichnam

Danke, dass so viele von euch bei den Konzerten im Wiener Radiokulturhaus und in der Grazer Herz-Jesu-Kirche dabei waren. Es gibt viel Material um diese beiden besonderen Abende Revue passieren zu lassen:

Livevideo

Live aus dem ORF RadioKulturhaus Wien: der großartige Paul Plut! Enjoy! 👌

Gepostet von radio FM4 am Freitag, 25. Mai 2018

Fotos von Gerfried Guggi, Gerd Neuhold, Gert Kragol und Xenia Trampusch

Presseberichte
Kleine Zeitung: kleinezeitung.at/Paul-Plut-in-der-HerzJesuKirche
APA ots.at/liedern-vom-tanzen-und-sterben-im-orf-radiokulturhaus
Heavy Pop: heavypop.at/paulplut-31-05-2018

Danke an alle Beteiligten
Christian Hölzl, Johannes Seip, Jolly Hager, Julian Pieber, Marie Pfeiffer, Martin Mayer, Michael Pelitz, Nastasja Ronck, Peter Troissler, Rania Moslam, Thomas Hangweyrer

Kritik im Alpenfeuilleton

“Mit “Lieder vom Tanzen und Sterben” ist ein künftiger Klassiker geboren, der trotz seines thematischen Bezugs zur österreichischen Provinz das Gegenteil von provinziell ist. Der Musik hört man ihre Herkunft an, sie findet aber zu einer Grandezza, die sich weltweit mit musikalisch vergleichbaren Alben messen kann. Paul Plut macht dunkle Musik allererster Güte, die die Welt gehört haben muss.”

http://www.alpenfeuilleton.at/2018/01/plattenzeit-88-paul-plut-lieder-vom-tanzen-und-sterben/